Wenn Menschen körperliche Symptome entwickeln, sind dabei meist Körper, Geist und Seele beteiligt. Neben der notwendigen medizinischen Diagnose und Therapie kann es hilfreich sein, hinzuschauen und hinzuhören, welche persönliche Geschichte hinter dem Symptom steckt.

Wie kann man nun – gemeinsam mit dem Patienten – diese Geschichte sichtbar und für den Patienten verstehbar machen?  Wenn wir davon ausgehen, dass Heilung auf allen Ebenen stattfindet, dann lohnt es sich auch den geistigen und seelischen Aspekt in der Therapie mit zu berücksichtigen.

Nun  ist es aber für den Symptomträger selbst oft schwierig herauszufinden, was das Symptom „berichten“ möchte.  Fragen wie: „Muss ich etwas verändern in meinem Leben? Welche Geschichte möchte mein Symptom mir erzählen?  Auf was möchte mein Körper mich hinweisen? „ beschäftigen Therapeut  und Patient oft gleichermaßen.

Rein intellektuell sind diese Fragen oft nur zum Teil zu beantworten.  An diesem Wochenende lernen Sie Möglichkeiten kennen,  Symptome und deren Geschichte auf einer anderen Ebene zu erforschen und dem Raum zu geben, was dahinterstecken könnte.  Zum Einsatz kommen unterschiedliche Tools, Interventionen und Fragetechniken aus dem Bereich der systemischen Beratung und Therapie, der Gestalttherapie und der Gesprächspsychotherapie nach Carl Rogers. Dadurch kann es gelingen, dem Symptom eine Stimme zu geben. Das ermöglicht  einen anderen Zugang zu dem, was sich auf körperlicher Ebene zeigt..

Diese Fortbildung wendet sich an Ärzte, Heilpraktiker, Apotheker und pharmazeutisches Personal sowie sonstige Therapeuten . In praktischen Übungen werden die unterschiedlichen Interventionen, Techniken und Fragemöglichkeiten vermittelt, so dass selbst die Erfahrung gemacht werden kann, wie diese Herangehensweise zusätzlich Information über seelische und geistige Hintergründe bereitstellen kann.

Die oben genannten Inhalte werden in Theorie und zahlreichen praktischen Übungen vermittelt, so dass sie direkt im Praxisalltag – ohne viel Aufwand – angewendet werden können.

Termin: 1. und 2.11.2014, jeweils 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Kosten: 230,- EUR inkl. Getränken und Pausenverpflegung (ohne Mittagessen) (Anmeldung)
Einführungspreis: 200,- EUR
inkl. Getränken und Pausenverpflegung (ohne Mittagessen)

Dozentin: Stefanie Uzler, Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Teilnahmevoraussetzungen: Tätigkeit als Arzt, Heilpraktiker, Apotheker, medizinisches oder pharmazeutisches Personal sowie sonstige Therapeuten

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Formular zurücksetzenBeitragskommentare